Es ist Zeit für Frühlingsgefühle

Die Liebe geht unge­wöhn­li­che Wege. Sie ist ein Mys­te­rium. Sie ist die stärkste Kraft, die uns mutig wer­den lässt und wir über uns hin­aus­wach­sen. Wer liebt ist in der Lage Ent­schei­dun­gen zu tref­fen ohne Angst vor den Kon­se­quen­zen zu haben. So unge­wöhn­lich die Wege sind, die wir gehen, so aus­weg­los auch man­che Situa­tio­nen erschei­nen mögen, sie lässt uns nicht im Stich. Liebe ist nur ein Wort, bis wir zulas­sen, dass sie mit vol­ler Kraft von uns Besitz ergreift. Liebe ist nur ein Wort, bis jemand kommt, der es mit Sinn erfüllt.

Von die­sen Wor­ten gelei­tet möch­ten wir Euch heute einen ganz wun­der­ba­ren Film ans Herz legen, der uns berührt hat. Der Titel lau­tet „Briefe von Julia“ und han­delt von einer jun­gen Frau mit dem Namen Sophie, die sich mit Ihrem Ver­lob­ten auf die Reise nach Verona begibt. Ihr Ver­lob­ter ist lei­der mehr mit der Suche nach Han­dels­part­nern für sein bal­dig eröff­nen­des Restau­rant in New York beschäf­tigt. Im Allein­gang fin­det sie in der Stadt der Ver­lieb­ten in einer ver­steck­ten Sei­ten­gasse einen Hof indem der berühmte Bal­kon von Shake­speares Roman­hel­din liegt. Neu­gie­rig betrach­tet sie die Frauen, die Briefe an Julia an die Wand hef­ten und um Rat in ihren unglück­li­chen Lie­bes­be­zie­hun­gen bit­ten. Diese Briefe wer­den abends immer von einer Frau ein­ge­sam­melt und in das „Uffi­cio di Giuli­etta“ gebracht. Dort sit­zen Frauen, die diese Briefe beant­wor­ten und sich als „Sekre­tä­rin­nen von Julia“ bezeich­nen. Seit vie­len Jah­ren schrei­ben sie um unglück­li­chen Frauen einen Rat zu geben. Sophie lernt die Frauen ken­nen und sam­melt als­bald selbst abend­lich Briefe ein. Dabei ent­deckt Sie hin­ter einem alten Stein in der Mauer einen unge­öff­ne­ten Brief, der seit 50 Jah­ren hier ver­bor­gen lag. Eine junge Frau mit dem Namen Claire ist die Ver­fas­se­rin. Sie fragt in dem Brief nach Rat ob sie bei ihrer gro­ßen Liebe Lorenzo Bar­to­lini blei­ben soll oder pflicht­be­wusst nach Eng­land zurück­keh­ren soll um dort einen ande­ren Mann zu hei­ra­ten. Sophie beschließt die­sen Brief zu beant­wor­ten und so nimmt die Geschichte Ihren Lauf…..

Geht mit auf die Reise nach der gro­ßen Liebe und genießt diese wun­der­bare Geschichte mit tol­len Bil­dern von der Toscana. Von der Suche nach der Liebe und dem unstill­ba­ren Glau­ben, der uns treibt wenn wir lie­ben.

Wir sind begeis­tert und der Früh­ling wird kom­men, mit gan­zer Kraft. Für Euch nun der Trai­ler von dem Film „Briefe für Julia“. Wir wün­schen Euch viel Freude!