Shreklich Sweet

Pünkt­lich zum Wochen­ende haben wir eine beson­ders süße Geschichte für Euch. Es geht um Amanda und Nathan Gibbs, die sich letz­tes Jahr auf eine wirk­lich außer­ge­wöhn­li­che Art und Weise das Ja-Wort gege­ben haben.
Sie haben sich für eine Mär­chen­hoch­zeit der ganz beson­de­ren Art ent­schie­den: anstatt klas­sisch einen schwar­zen Anzug und in ein wei­ßes Braut­leid zu tra­gen, ver­klei­de­ten sie sich wie die Oger Shrek und Fiona aus der gleich­na­mi­gen Film­reihe Shrek. Und auch ihre Gäste blie­ben die­sem Thema treu und ver­wan­del­ten sich in ihre Lieb­lings­fi­gu­ren. Ob der Leb­ku­chen­mann, Schnee­witt­chen oder Kap­tain Jack Spar­row, sie alle waren da.

Shrek Wedding 3
Doch das Ganze sollte nicht nur eine Lus­tige Motto-Hochzeit sein, es ver­barg sich auch ein sehr erns­tes Motiv hin­ter die­ser Idee. Amanda und Nathan hat­ten ihre Gäste gebe­ten anstatt Geschenke mit zu brin­gen für die Krebs-Forschung zu spen­den. Dar­über hin­aus woll­ten sie auch all­ge­mein auf das Thema Krebs auf­merk­sam machen und so viele Men­schen zum spen­den bewe­gen wie mög­lich.
Hin­ter­grund war, dass die Bei­den zuvor bereits meh­rere Freunde an diese heim­tü­cki­sche Krank­heit ver­lo­ren hat­ten und bei Nathans Schwes­ter Anfang des Jah­res eben­falls Brust­krebs dia­gnos­ti­ziert wurde.
Die­sem erns­ten Thema mit einer solch fan­tas­ti­schen und lebens­fro­hen Feier bei­zu­kom­men ist unse­rer Mei­nung nach wirk­lich wun­der­voll. Geschich­ten wie diese inspi­rie­ren uns und machen uns stets aufs neue klar, worum es im Leben tat­säch­lich geht.
Damit wün­schen wir Euch einen schö­nen Start ins Wochen­ende.

Shrek Wedding 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(via: bbc news)