the wedding showroom – ein Rundgang

Inspiration | Kommentare deaktiviert für the wedding showroom – ein Rundgang

Für alle, die bei the wed­ding show­room lei­der nicht mit dabei sein konn­ten haben wir an die­ser Stelle einen klei­nen Rund­gang aus der Sichte eines Besu­chers für Euch.

Letz­tes Wochen­ende war ich zu Gast bei the wed­ding show­room auf Haus Ruhr. Ich muss zuge­ben, im Vor­feld war ich doch eher skep­tisch und konnte mir unter einem „wed­ding show­room“ auch erst mal nichts vor­stel­len. Doch was dann kam hat mich tat­säch­lich wirk­lich begeis­tert. Doch fan­gen wir nun zu Beginn am Anfang an.
Den erste Wow-Effekt hatte ich direkt bei der Ankunft am Anwe­sen des Haus Ruhr, der Loca­tion die­ses Events. Zur lin­ken befand sich umringt von gro­ßen Bäu­men eine roman­ti­sche Kapelle. Und dann stand da im Son­nen­schein die­ses zau­ber­hafte und gleich­zei­tig ehr­wür­dige Schlöss­chen, wel­ches von einem klei­nen Burg­gra­ben umge­ben war. Direkt neben der impo­san­ten Treppe, die zum Ein­gang hin­auf führte, stand ein wei­ßer Mer­ce­des von Mer­ce­des Benz BERESA, geschmückt mit einer lie­be­vol­len Krea­tion der Flo­ris­ten Dah­l­mann. Als ich nun die ers­ten Stu­fen erklomm, wuchs die Vor­freude bereits ins Uner­mess­li­che.

01k_eingang_theweddingshowroom_truelove_muenster 02k_beresa_theweddingshowroom_truelove_muenster

Am Ein­gang wurde ich als ers­tes sehr herz­lich vom true love-Team begrüßt und bekam eine the wed­ding show­room – Tüte mit auf den Weg. Nun konnte es also end­lich rich­tig los gehen.

03k_eintritt_theweddingshowroom_truelove_muenster 04k_onelove_theweddingshowroom_truelove_muenster

Der erste Raum war ganz nach dem Thema PEACHY DREAM gestal­tet. Auf den ers­ten Blick fiel mir gegen­über der Tür eine Makrönchen-Pyramide ins Auge. Dane­ben stand ein aus­ge­fal­le­nes und beein­dru­cken­des Abend­kleid von Sig­gie Spie­gel­burg, dass sehr an den Barock erin­nerte. In der Mitte des Rau­mes, neben einem gro­ßen Kamin, befand sich eine lange Kaf­fee­ta­fel, ein­ge­deckt mit blumig-elegant ver­zier­tem Geschirr, deko­riert mit hohen glä­ser­nen Ker­zen­leuch­tern und gol­den glän­zen­den Tee­lich­tern.

05k_peachydream_annikawietzorke_anabelle_spiegelburg_eckerle_schmedes_partyrent_dior_dahlmann_mameladenmanufaktur_tantebetty_kopflegenden_joemakroenchen_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove 06k_peachydream_annikawietzorke_anabelle_spiegelburg_eckerle_schmedes_partyrent_dior_dahlmann_mameladenmanufaktur_tantebetty_kopflegenden_joemakroenchen_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove

Als nächs­tes folgte eine Art `Durch­gangs­raum´, in der das Team von Time for Tea an einer Tee­bar zu einer klei­nen Tee-Verkostung luden. Sie prä­sen­tier­ten viele ver­schie­de­nen Geschmacks­rich­tun­gen die so schöne Namen hat­ten wie zum Bei­spiel ´Agua De Jamaica´, ´Creme Bru­lee´ oder ´Sand­dorn Chai´.

07k_time_for_tea_tee_verkostung_theweddingshowroom_truelove_muenster

Die Stil­welt, die in die­sem Raum vor­ge­stellt wurde, hatte den viel­ver­spre­chen­den Namen GOLD AND SWEET. Neben dem Ein­gang befand sich ein traum­haft schö­nes Braut­kleid von Orchi­dee Braut- und Fest­moden. Beson­ders ange­tan hatte es mir aller­dings eine pinke Kit­chen­Aid, die zwi­schen einem Fasci­na­tor und ein paar farb­lich pas­sen­den Nagel­la­cken von Dior auf einem klei­nen Podest stand. Rechts neben der Tee­bar stand ein extra­va­gan­tes Abend­kleid von Sig­gie Spie­gel­burg in einem inten­si­ven fuch­sia, kom­bi­niert mit einer Aus­wahl an fun­keln­den Arm­rei­fen und einer mit Rüschen ver­zierte Hand­ta­sche im iden­ti­schen Farb­ton. Umrahmt wurde diese Kom­po­si­tion von gol­den glit­zern­den Her­zen, die an rosa Luft­bal­lons hin­gen. Dem gegen­über stand eine Candy Bar, bestückt mit den köst­lichs­ten Lecke­reien der Tor­ten­ma­cher und eini­gen Süßig­kei­ten, die, wie selbst­ver­ständ­lich, optisch wie­der das Farb­kon­zept des Rau­mes auf­grif­fen. Ein abso­lu­ter Hin­gu­cker waren außer­dem die mit gol­de­nem Glit­zer bestreute Rosé-Flaschen, die das Gesamt­bild per­fek­tio­nier­ten.

08k_gold_and_sweet_annikawietzorke_spiegelburg_koesters_orchidee_timefortea_oedingerdel_tortenmacher_ohsopretty_schmedes_partyrent_dior_dahlmann_kopflegenden_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove 09k_gold_and_sweet_annikawietzorke_spiegelburg_koesters_orchidee_timefortea_oedingerdel_tortenmacher_ohsopretty_schmedes_partyrent_dior_dahlmann_kopflegenden_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove 10k_gold_and_sweet_annikawietzorke_spiegelburg_koesters_orchidee_timefortea_oedingerdel_tortenmacher_ohsopretty_schmedes_partyrent_dior_dahlmann_kopflegenden_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove

Als ich wei­ter ging gelangte ich in einen gro­ßen und wun­der­schö­nen Raum, der bereits als Gesam­tes eine beein­dru­ckende Wir­kung auf mich hatte. Begrüßt wurde ich von But­ler Gorge, der mich mit sei­nem bri­ti­schen Akzent galant in den Raum gelei­tete. Abge­löst wurde er von den net­ten Jungs vom Deluxe Dj Ser­vice, die mir einen Pro­secco aus einer eige­nen Dose anbo­ten. Gegen­über konnte ich ver­schie­dene Sor­ten von köst­lichs­ter Mar­me­lade der Mar­me­la­den­ma­nu­fak­tur pro­bie­ren.

11k_grosser_raum_vorne_theweddingshowroom_truelove_muenster

Als nächs­tes tauchte ich in die Welt HIGH TEA WITH ALICE ein. Das Zen­trum bil­dete eine roman­tisch gedeckte Kaffe- und Kuchen­ta­fel. Neben einer atem­be­rau­ben­den Torte befan­den sich auch wei­tere kleine köst­li­che Sün­den, wie zum Bei­spiel zucker­süße Mini Cup­cakes und Petit Fours auf dem Tisch. Beson­ders schön fand ich die Idee Milch-Kännchen als Vasen umzu­funk­tio­nie­ren und sie mit klei­nen Rös­chen zu bestü­cken.

12k_high_tea_with_alice_annikawietzorke_spiegelburg_orchideel_eckerle_joemakroenchen_tortenmacher_ohsopretty_schmedes_partyrent_kopflegenden_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove

Nun kam ich an den Knut­sche­cken an, zwei Grüpp­chen an wei­ßen Sofas, die zum aus­ru­hen und ver­wei­len ein­lu­den und von denen aus man sich in Ruhe die Atmo­sphäre und Ein­drü­cke auf sich wir­ken las­sen konnte. Dar­über hin­aus konnte ich hier die Hoch­zeits­pla­ne­rin Annika Wiet­z­orke ken­nen ler­nen und an Hand von ver­schie­de­nen Inspi­ra­tion Boards noch mehr Ideen sam­meln. Und dann lehnte ich mich für einen Augen­blick zurück und schaute mir ein paar bewegte Bil­der, wie zum Bei­spiel einen kur­zen Image­film über die Arbeit der Hoch­zeits­pla­ne­rin Annika Wiet­z­orke oder ein Video von dem letz­ten Styled Shoot mit dem Motto `Gats­bys Wed­ding´, wel­ches die Mädels von True Love eben­falls letz­tes Jahr hier auf Haus Ruhr ver­wirk­lich­ten, an.
Nebenan lernte ich die wun­der­volle Caro­line Queda, eine ganz tolle Hoch­zeits­fo­to­gra­fin, ken­nen. Links von der Knut­sche­cke stand, pas­send zu dem Thema HIGH TEA WITH ALICE, ein pyra­mi­den­ar­ti­ger Tee­turm, auf dem man eine zau­ber­hafte Vintage-Geschirrsammlung von Tante Betty bewun­dern konnte.

13k_high_tea_with_alice_annikawietzorke_spiegelburg_orchideel_eckerle_joemakroenchen_tortenmacher_ohsopretty_schmedes_partyrent_kopflegenden_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove

Und schon folgte das nächste High­light: vor einem rie­sen gro­ßen Kamin stan­den im per­fek­ten Kon­trast insze­niert, traum­haft schöne Braut­klei­der von Sig­gie Spie­gel­burg und auch ein umwer­fend hüb­sches Kleid­chen für ein Blu­men­mäd­chen.
Auf der ande­ren Seite des Rau­mes stand alles unter dem ver­füh­re­ri­schen und gleich­zei­tig erfri­schen­den Motto KISS ME AT THE BEACH. Diese Farb- und Stil­welt fas­zi­nierte mich beson­ders, da ich etwas der­ar­ti­ges zuvor noch nicht gese­hen hatte. Das ganze Thema basierte auf den Far­ben blau, tür­kis und weiß und hatte, wie der Name bereits ver­mu­ten lässt, viele mari­time Ein­flüsse. Wäh­rend sich in den all­ge­mei­nen Deko­ele­men­ten wie Vasen, Schlei­fen und Ser­vi­et­ten die Farb­ge­bung wider­spie­gelte, beein­druck­ten mich beson­ders Details wie zum Bei­spiel See­sterne, die auf jedem ein­zel­nen Tel­ler auf Fächern plat­ziert waren, oder eine zylin­dri­sche Vase, die anstatt mit Kies mit ganz klei­nen Muscheln gefüllt war, in denen eine leuch­tend tür­kise Block­kerze stand. Außer­dem hab ich mich abso­lut in die­sen wun­der­schö­nen Traum aus Tüll ver­liebt, in die­ses atem­be­rau­bende Hoch­zeits­kleid von Orchi­dee Braut- und Fest­mode. Den Kern des Flo­ris­tik­kon­zepts die­ser Farb­welt war der Rit­ter­sporn, der diese in ihrer Wir­kung voll­en­dete.

14k_grosser_raum_hinten_theweddingshowroom_truelove_muenster 15k_kiss_me_at_the_beach_annikawietzorke_dahlmann_koesters_spiegelburg_orchideel_eckerle_ohsopretty_schmedes_partyrent_kopflegenden_tortenmacher_traumhaft_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove

Dane­ben befand sich ein Geschen­ke­tisch, auf dem viele ver­schie­dene Geschenk­ideen von Kös­ters – dem Haus für Wohn­kul­tur, prä­sen­tiert wur­den. Am Endes des Rund­gangs durch die­sen Raum konnte SIE sich von den Sty­lis­tin­nen des Top-Friseurs Cabelo ver­wöh­nen las­sen, wäh­rend ER sich bei den Premium-Herrenausstattern von Eckerle bezüg­lich Her­ren­mode bera­ten las­sen konnte.

16k_kiss_me_at_the_beach_annikawietzorke_dahlmann_koesters_spiegelburg_orchideel_eckerle_ohsopretty_schmedes_partyrent_kopflegenden_tortenmacher_traumhaft_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove

Auf Grund des zwi­schen­zeit­lich lei­der etwas wech­sel­haf­ten Wet­ters stan­den am Aus­gang Regen­schirme bereit, mit denen die Gäste tro­cke­nen Fußes zu den nächs­ten Aus­stel­lungs­or­ten gelan­gen konn­ten. Wenn man die Treppe also nun herab schritt, konnte man bereits in eini­gen Metern Ent­fer­nung das große Glas­zelt von Mei­ers Cate­ring sehen, in dem sich neben zwei wei­te­ren Inspi­ra­ti­ons­wel­ten auch der Cate­ring­be­reich befand.
Betrat man also das Zelt befand sich im vor­de­ren Teil zur Rech­ten der Tisch mit dem Namen GREEN GLAMOUR. Das ganze Thema war sehr ele­gant ange­legt und die Farb­kom­bi­na­tion aus grün, gold und schwarz war sehr edel. Blick­fang war ein pom­pö­ser schwar­zer Ker­zen­leuch­ter, der in der Mitte des Tisches thronte, und die schwar­zen, von Innen ver­gol­de­ten, Cham­pa­gner­kel­che. Die Flo­ris­tik wurde sehr dezent gehal­ten und sorgte für punk­tu­elle Akzente. Das Gedeck und die Basis aus Hus­sen und Tisch­de­cke war sehr klas­sisch und luxu­riös. Beson­ders gefiel mir eben­falls die zum Thema pas­sende gol­dene Hoch­zeits­torte. Ins­ge­samt erin­nerte diese Welt an die noblen extra­va­gan­ten 20er Jahre.

17k_green glamour_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_tantebetty_meierscatering_koesters_spiegelburg_eckerle_partyrent_kopflegenden_tortenmacher_traumhaft_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove 18k_green_glamour_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_tantebetty_meierscatering_koesters_spiegelburg_eckerle_partyrent_kopflegenden_tortenmacher_traumhaft_deluxe_dj_service_theweddingshowroom_truelove

Gegen­über befand sich ein Traum aus Vio­lett mit dem Namen FIELDS OF LAVENDER. Die Tisch­de­ko­ra­tion war ins­ge­samt, abge­se­hen von eini­gen klei­nen ver­spiel­ten Akzen­ten, sehr schlicht. Beson­ders süß waren die Gast­ge­schenke in Form von mit einem lila Zucker­guss über­zo­ge­nen Schmet­ter­lings­kek­sen. Im Gan­zen war das Spiel zwi­schen den Lila-, Lavendel- und Grün­tö­nen wun­der­schön und sehr har­mo­nisch. Vor allem der Braut­strauß in vio­lett hat mein Herz gewon­nen. Doch mein per­sön­li­ches High­light war die Lavendel-Torte.

19k_fileds_of_lavender_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_meierscatering_koesters_spiegelburg_eckerle_partyrent_tortenmacher_anabella_orchidee_schmedes_traumhaft_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove 20k_field_of_lavender_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_meierscatering_koesters_spiegelburg_eckerle_partyrent_tortenmacher_anabella_orchidee_schmedes_traumhaft_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove

Im hin­te­ren Teil des Zel­tes befand sich der Cate­ring­be­reich, in dem Mei­ers Cate­ring auch ihre kuli­na­ri­schen Talente unter Beweis stellte. Neben frisch zube­rei­te­tem Sushi und kna­cki­gem Salat konnte man sich bei einem erqui­cken­dem Getränk hier eine kleine Pause gön­nen.

22k_eiskremfreund_theweddingshowroom_truelove_muenster

Anschlie­ßend brach ich zur letz­ten Runde des Rund­gangs auf. Über ein klei­nes Stück des Kie­sel­we­ges gelangte ich zur Oran­ge­rie. Direkt am Ein­gang wurde man bereits vom Eis­krem Freund emp­fan­gen und ein­ge­la­den eine Kugel Eis zu pro­bie­ren. In dem ers­ten klei­nen Raum bekam ich eine Kost­probe von dem wun­der­vol­len Gesangs- und Pia­no­duo BENNY&JOYCE. Wäh­rend­des­sen sah ich mir auf einem gro­ßen Bild­schirm Bil­der eines zau­ber­haf­ten Feu­er­werks, wel­ches von den Jungs von Light­fire insze­niert wor­den war, an und ließ mir die zahl­lo­sen Mög­lich­kei­ten eines Feu­er­wer­kes erläu­tern. Eben­falls konnte man hier an einem klei­nen Gewinn­spiel teil­neh­men, bei dem man eine Foto­box von Lina Loos für eine Hoch­zeit oder für eine Ver­an­stal­tung gewin­nen konnte. Man musst sich dafür nur mit ent­spre­chen­den Acces­soires foto­gra­fie­ren las­sen. Dabei ent­stan­den wirk­lich schöne und lus­tige Bil­der.

23k_fotobox_lina_loos_theweddingshowroom_truelove_muenster

Am Ein­gang des Haupt­rau­mes der Oran­ge­rie stand eine wei­tere Candy Bar mit klei­nen süßen Über­ra­schun­gen für die Besu­cher. Dane­ben Stell­ten die freund­li­chen Mit­ar­bei­ter von Oeding Erdel sich und ver­schie­denste Trau­ringe vor. Gegen­über befand sich ein wei­te­rer Geschen­ke­tisch von Kös­ters, die­ses Mal mit Inspi­ra­tio­nen in der Rich­tung Rosa, Grau und Weiß.

24k_candy_bar_theweddingshowroom_ohsopretty_truelove_muenster 25k_kösters_geschenketisch_hochzeitsgeschemke_theweddingshowroom_truelove_muenster

Geht man wei­ter, kommt man auf der lin­ken Seite als ers­tes zu der Welt BLACK AND WHITE. Der Tisch ist sehr schlicht gehal­ten und beson­ders fie­len die eher gra­fi­schen Menü-Karten auf. Und auch die Kom­bi­na­tion aus mas­si­ven schwar­zen Vasen, rosa Tee­lich­tern und kleine zarte Blu­men gefiel mir sehr. Am liebs­ten mochte ich aller­dings das kurze schwarze Kleid von Sig­gie Spie­gel­burg.

26k_orangerie_gesamt_theweddingshowroom_truelove_muenster 27k_black_and_white_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_spiegelburg_eckerle_partyrent_tortenmacher_anabella_orchidee_schmedes_traumhaft_heiratswahn_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove 28k_black_and_white_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_spiegelburg_eckerle_partyrent_tortenmacher_anabella_orchidee_schmedes_traumhaft_heiratswahn_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove

Hin­ter die­sem Tisch folgte mein abso­lu­tes Lieb­lings­thema: SPRING IN PARIS. Die Farb­ba­sis bil­dete eigent­lich ein zar­tes Rosa kom­bi­niert mit einem klas­si­schen Weiß, doch auch ein paar coral­far­bene Details mischen sich in die Gesamt­kom­po­si­tion. Das Thema Paris auf­grei­fend befand sich in der Mitte des Tisches als Deko­ele­ment ein Eifel­turm und auch die als Gast­ge­schenk die­nen­den Plätz­chen hat­ten die Form des Eifel­turms und waren mit rosa Zucker­guss über­zo­gen. Neben den wun­der­schö­nen Platz­tel­lern lag links und rechts das Besteck, das Perlmutt-Griffe hatte. Die Flo­ris­tik wurde hier nur spar­sam ein­ge­setzt, dafür sorg­ten die Blü­ten aller­dings für einen gelun­ge­nen Akzent. Am Podest neben dem Tisch konnte mein eine kleine Duft­probe von dem Hoch­zeit­s­par­fum fore­ver and ever von Dior neh­men. Die­ses gefiel mir beson­ders gut, da es sowohl blu­mig als auch frisch war und für mich ein per­fek­ter Som­mer­duft ist.

29k_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_eckerle_partyrent_tortenmacher_orchidee_traumhaft_koesters_impressionen_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove 30k_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_eckerle_partyrent_tortenmacher_orchidee_traumhaft_koesters_impressionen_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove

Als nächs­tes kam ich zu dem Tisch mit dem traum­haf­ten Namen COCO SAYS YES. Inter­es­san­ter Weise hatte er das iden­ti­sche Farb­thema wie BLACK AND WHITE, war jedoch voll­kom­men anders umge­setzt. Das abso­lute High­light bei die­ser Stil­welt waren für mich die wei­ßen recht­ecki­gen Vasen mit einem brei­ten schwar­zen Band und rosa Rös­chen. Der Gesamt­ein­druck war sowohl sehr edel als auch ver­spielt.

31k_coco_says_yes_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_spiegelburg_eckerle_partyrent_tortenmacher_orchidee_schmedes_traumhaft_heiratswahn_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove 32k_coco_says_yes_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_spiegelburg_eckerle_partyrent_tortenmacher_orchidee_schmedes_traumhaft_heiratswahn_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove

Die letzte Welt, die man bei die­sem the wed­ding show­room erle­ben konnte, hieß CANDYFLOSS, die auf den Far­ben Weiß, Grau und Sil­ber basierte. Die­ser Tisch war sehr schlicht, klar und klas­sisch und ver­kör­perte pure Rein­heit. Beson­ders auf­fal­lend waren die Stühle, die, wie das gesamte rest­li­che Mobi­liar, bei Party Rent gemie­tet wer­den kön­nen. Doch auch die Out­fits für Braut und Bräu­ti­gam waren atem­be­rau­bend und wun­der­schön. Die klare Linie in die­ser letz­ten Farb- und Stil­welt bil­det einen fan­tas­ti­schen Kon­trast zu den übri­gen Wel­ten, die mit deut­lich mehr Akzen­ten die Bli­cke auf sich zogen.

33k_Candyfloss_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_eckerle_partyrent_tortenmacher_orchidee_traumhaft_koesters_impressionen_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove 34k_candyfloss_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_eckerle_partyrent_tortenmacher_orchidee_traumhaft_koesters_impressionen_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove 35k_candyfloss_annikawietzorke_dahlmann_oedingerdel_eckerle_partyrent_tortenmacher_orchidee_traumhaft_koesters_impressionen_deluxedjservice_theweddingshowroom_truelove

Als ich mit dem stö­bern durch war, setzte ich mich kurz in die Sitz­ecke vom Rei­se­büro Lück­ertz und begann einen wun­der­schö­nen Traum von einem roman­ti­schen Urlaub zu träu­men.

36k_lueckertz_reisebuero_flitterwochen_hochzeitsreise_theweddingshowroom_truelove_muenster

Den letz­ten Halt machte ich dann ein paar Meter wei­ter in dem letz­ten klei­nen Raum, in dem der Hoch­zeits­fil­mer von Just Memo­ries ein klei­nes Kino auf­ge­baut hatte. Mit einer Tüte fri­schem Pop­corn in der Hand sah ich mir ein paar traum­hafte Filme an und ließ somit diese meine the wed­ding showroom-Erfahrung aus­klin­gen.

37k_kino_just_memories_theweddingshowroom_truelove_muenster 38k_kino_just_memories_theweddingshowroom_truelove_muenster
Mein Fazit ist auf jeden Fall, dass dies ein Erleb­nis war, wel­ches ich nicht mis­sen möchte! Es gab so unglaub­lich vie­les zu sehen, zu spü­ren, zu schme­cken, zu hören und sogar zum rie­chen – das war end­lich mal eine ´Messe´ zum anfas­sen.
Ich gehe mit unglaub­lich vie­len Ideen und Inspi­ra­tio­nen nach Hause und auch die zahl­rei­chen freund­schaft­li­chen Bekannt­schaf­ten, die ich bei the wed­ding show­room gemacht habe blei­ben hof­fent­lich noch lange beste­hen.
Des­halb freu ich mich schon wirk­lich sehr auf den nächs­ten show­room. Er wird im Herbst statt fin­den, doch wann und wo genau steht noch nicht fest.
Hier und auf unse­rer face­book­seite wer­det ihr jedoch sofort alle Neu­ig­kei­ten erfah­ren, sobald sie offi­zi­ell sind.
Bis dahin hal­ten wir Euch hier auf dem Blog auch in der Zwi­schen­zeit stets auf dem Lau­fen­den was die neus­ten Trends betrifft, geben Euch noch viele wei­tere Inspi­ra­ti­ons­an­stöße Rund um das Thema Hei­ra­ten und Liebe mit auf den Weg und berich­ten von ganz vie­len ech­ten Hoch­zei­ten.
Jetzt wün­schen wir Euch auf jeden Fall erst ein­mal ganz viel Spaß mit den Bil­dern.

Hier geht es zur Gale­rie ein Rund­gang!

Ein­drü­cke über den Auf­bau könnt Ihr in der Gale­rie behind the sce­nes gewin­nen!

 

Fotos: Tat­jana Jentsch