Im Gespräch mit unserem Eventzeichner Timo Becker

Wir von true love haben Timo Becker span­nende Fra­gen rund um seine Tätig­keit als Event­zeich­ner gestellt. Hier lest ihr einen Aus­zug aus unse­rem Gespräch mit Timo.

Warum zeich­nen und nicht foto­gra­fie­ren?
Fast jeder hat heute mit dem Handy die Mög­lich­keit, wich­tige Momente auf Fotos fest­zu­hal­ten. Alles halb­wegs Span­nende wird flei­ßig doku­men­tiert und der Reiz des Fotos an sich hat in den letz­ten Jah­ren stark abge­nom­men. Das soll aller­dings nicht bedeu­ten, dass Hoch­zeits­fo­to­gra­fie sich in diese Bil­der ein­reiht. Gerade die Arbeit mei­ner Kol­le­gen bei truelove ist sehr indi­vi­du­ell und hebt sich stark von bekann­ten Hoch­zeits­fo­to­gra­fien ab. Es ist viel­mehr der Grund, wes­halb ich per­sön­lich vor eini­gen Jah­ren auf­ge­hört habe, Fotos zu machen: Mir fehlte hin­ter­her der Bezug dazu.

So habe ich begon­nen, statt einer Kamera Skiz­zen­bü­cher mit mir zu füh­ren und auf Rei­sen oder auch im All­tag wich­tige wie unwich­tige Momente mit Blei­stift und Aqua­rell fest­zu­hal­ten. Das Beson­dere daran ist, dass diese Bil­der nicht nur das visu­elle Kopie­ren, son­dern eine ganz eigene Sicht zei­gen und ich je nach Situa­tion eine ganz andere Bild­spra­che wäh­len kann: Die Kir­che von außen mit reich­lich Details aus­ge­ar­bei­tet, der Kuss vor dem Altar gra­fisch redu­ziert oder das Tan­zen spät in der Nacht als schnelle, dyna­mi­sche Skiz­zen.

Unab­hän­gig davon biete ich aber auch an, längst ver­gan­gene Momente des Braut­paa­res nach­zu­il­lus­trie­ren.
Ob es sich dabei um das Ken­nen­ler­nen, den ers­ten Kuss, eine schöne Reise oder die ganze Lie­bes­ge­schichte dreht: Zeit­rei­sen sind eine der gro­ßen Stär­ken die­ses Medi­ums.

Wie bist Du auf die Idee gekom­men gerade Events zu zeich­nen?
Wäh­rend des Design­stu­di­ums (Schwer­punkt Illus­tra­tion) war ich viel auf Rei­sen und habe dabei meine Liebe für das Skiz­zie­ren unter­wegs ent­deckt. Gern nehme ich mir heute ein Skiz­zen­buch aus dem Regal und schaue mir alte Rei­se­ein­drü­cke von Fisch­markt­be­su­chen über Tem­pel­über­nach­tun­gen bis hin zu abend­li­chen Fei­er­lich­kei­ten an. Meine Foto­al­ben hin­ge­gen ste­hen mitt­ler­weile im Kel­ler. Wenn ich unter­wegs bin und Teile mei­nes Leben auf Aqua­rell­pa­pier fest­halte, werde ich oft ange­spro­chen, ob ich die Werke ver­kau­fen würde – was ich meist ver­nei­nen muss. Im Som­mer letz­ten Jah­res kam mir dann die Idee, auch auf Events zu zeich­nen und so eine ganze Reihe von Uni­ka­ten für einen beson­de­ren Tag zu erstel­len.

Was kann ich spä­ter mit den Bil­dern alles machen?
Das ist ganz varia­bel je nach Motiv­wün­schen. Die Ori­gi­nale machen sich wohl am Bes­ten gerahmt an der Wand, einige Bil­der eig­nen sich für eine Gestal­tung der Dan­kes­kar­ten oder Grü­ßen per Post. Viel­leicht möchte man aber auch gebun­den ein klei­nes Erin­ne­rungs­büch­lein im Regal ste­hen haben, falls man einige der Ori­gi­nale ver­schenkt. Für diese Zwe­cke stelle ich die Bil­der immer auch in digi­ta­ler Form zur Ver­fü­gung und biete an, bei der wei­te­ren Nut­zung (wie zum Bei­spiel die Erstel­lung der Dan­kes­kar­ten) Hil­fe­stel­lung zu geben.

Wie kannst Du auf der Hoch­zeit ein­ge­setzt wer­den? Nur das Braut­paar oder auch als Künst­ler für die Gäste?
Ich kann aus dem Hin­ter­grund eher sze­ni­sche Bil­der für das Braut­paar erstel­len oder als kon­kre­tes Unter­hal­tungs­an­ge­bot die Gäste kari­kie­ren. Misch­for­men sind natür­lich auch immer mög­lich.

Bekomme ich dann nach­her ein Bild von Dir das hand­ge­malt ist oder auch als Datei um es auch für andere Zwe­cke zu nut­zen?
Bei­des.

Wie viele Stun­den sind sinn­voll um Dich ein­zu­set­zen?
Wenn nur Kari­ka­tu­ren für die Gäste gewünscht sind, kön­nen schon ein bis zwei Stun­den sinn­voll sein. Ansons­ten würde ich aber zu mehr Zeit raten, da gerade spä­ter noch Poten­tial für einige schöne Bil­der besteht, wenn die Feier etwas auf­lo­ckert.

Mehr Infor­ma­tio­nen und Kon­takt­da­ten zu Timo Becker fin­det ihr auf unse­rer Part­ner­seite.

01_spinnerei 02_kirche 03_altar 04_sägen 05_foto1 06_foto2 09_rede