Vom Chignon bis zum Retro-Look

Es ist einer jener Momente, die ein­zig­ar­tig sind. Doch wer sei­nem Liebs­ten das Ja-Wort gibt, will sich nicht nur groß­ar­tig füh­len, son­dern auch groß­ar­tig aus­se­hen. Und das gelingt nur, wenn das Braut­kleid mit dem Make-up und der Braut­fri­sur ein Gesamt­kunst­werk bil­det.

Die Exper­ten für atem­be­rau­bende Hoch­steck­fri­su­ren sind André aus der Wie­schen und Ser­dal Bengi mit ihrem Team vom LA BIOSTHETIQUE Flagships­tore Aus der Wie­schen in der Hörs­ter­straße in Müns­ter. „Bei uns ist alles mög­lich. Doch am Wich­tigs­ten ist, dass das Sty­ling zum Typ und zum Kleid passt und so den Stil der Braut unter­streicht. Nur dann ist sie an ihrem Hoch­zeits­tag wirk­lich der strah­lende Mit­tel­punkt“, sagen die bei­den schon mehr­mals aus­ge­zeich­ne­ten Top-Stylisten.

Trotz­dem spie­len bei allen indi­vi­du­el­len Krea­tio­nen immer auch aktu­elle Trends eine ent­schei­dende Rolle: In die­sem Jahr seien sowohl die klas­si­schen Vari­an­ten wie der Chi­gnon oder der Dutt als auch fan­ta­sie­volle Fri­su­ren im Retro-Look wie die Was­ser­welle der zwan­zi­ger Jahre oder das auf­ge­türmte Traum­haar der sech­zi­ger Jahre ange­sagt, erläu­tern sie. Aber auch roman­ti­sches Flecht­werk fin­det sich unter den top­ak­tu­el­len Haar­de­signs. Unver­zicht­ba­res Acces­soire ist zudem der Haar­schmuck. Von Federn über ver­zierte Klam­mern bis hin zu Tüll ist gefragt, was gefällt.

 

ADW_brautfrisur_truelove_muenster_005 ADW_brautfrisur_truelove_muenster_004 ADW_brautfrisur_truelove_muenster_003 ADW_brautfrisur_truelove_muenster_002 ADW_brautfrisur_truelove_muenster_001

 

 

Fotos: fotograf.ms